wie alles begann...

Im August 2004 fuhr ich in die Tschechei, um aufgehellte Pferde (Palominos, Isabellen und Cremellos) anschauen zu gehen. Mandy Riedel, eine liebe Bekannte und Kinsky-Pferdezüchterin aus Deutschland, ihr Mann Ted Driesch, einige deutsche Pferdeliebhaber und ich, hatten uns auf dem Hof von Susanne und Heinz Leuchter in Stribro verabredet.

Ich war etwas früher als alle andern dort und so kam es, dass mich Susanne Leuchter über ihre grossen Weiden zu den Pferden führte.

Und da stand er...

 ... alleine auf einer Weide, freundlich und interessiert am fremden Besuch.

Es war Liebe auf den ersten Blick, obwohl mich die Vernunft eigentlich daran zu hindern versuchte!

Abends - ich wartete immer noch auf die anderen - durfte ich Neon von der Weide führen, in seiner Box neben den Zuchtstuten füttern und nach seinem Abendessen nochmals rausholen und putzen.

 
2 Jahre alt

Erst zweijährig, hatte er doch beeindruckend gute Manieren! Er war ruhig und gelassen, kümmerte sich nicht um die anderen Pferde im Stall und stand einfach brav da.

Ich auferlegte mir eine Woche Bedenkfrist (obwohl ja eigentlich alles klar war)... und gab dann Mitte August 2004 offiziell meinen Entscheid bekannt und besiegelte den Kauf von Neon.

 

Farb-Genetik

Nach oben