Niji D

19. Juli 2011
Niji misst 163 cm, Cremello, Wallach (seit 15.6.2011), wird im Winter 2011/2012 angeritten

      

Messung vom 24.3.2009:
147 cm. Er dürfte demnach ähnlich gross werden wie Neshua B. Der misst mit 2 Jahren 160 cm.

25. August (08. August 2008)

Niji D hatte am 28. Juli einen Unfall (er klemmte sich den Fuss ein). An seinem linken Fesselgelenk klaffte eine ca. 7 cm grosse Schnittwunde. Der Tierarzt nähte alles wieder zusammen, band einen Verband drum und gab uns Medikamente für die nächsten Tage. Nach anfänglicher Besserung, stand Niji D am 7. August nicht mehr auf den Fuss. Es wurden Röntgenaufnahmen gemacht und festgestellt, dass sich Niji D eine Ecke des Röhrbeines abgesprengt hatte! Am 8. August fuhren wir mit ihm und Suunah nach Zürich in die Klinik. Die genauen Untersuchungen ergaben, dass nicht nur das Bein gebrochen war, sondern auch ein handfester Infekt im offenen Gelenk sass... eigentlich das Todesurteil eines Pferdes. Der Tierarzt gab Niji D 30% Chance, dass er durchkommt.

Weil wir nicht wegen des Geldes über das Sein oder Nichtsein eines Lebewesens entscheiden wollten, stimmten wir einer Operation mit anschliessenden 7-8 Wochen Boxenruhe zu.

Nun, 14 Tage später, darf insofern frohlockt werden, als der Bruch gut verheilt und der Infekt aus dem Gelenk raus ist. Niji D trägt noch 10 Tage einen Gips (der wurde jede Woche gewechselt und gleichzeitig wurde auch das Gelenk nochmals gespült), bekommt danach eine Schiene und darf wieder nach Hause. Natürlich ist das betroffene Fesselgelenk jetzt etwas steif und wir müssen es mit Physiotherapie und der Unterstützung von innen durch entsprechende Zusatzfutter wieder gangbar machen. Niji D wird wohl nie im grossen Sport mithalten, aber das war ja auch nicht vorgesehen. Hauptsache, er lebt! 


Vergleich Niji D und Neshua B
Niji D ist Neshuas Spiegelbild: Niji hat das rechte Vorderbein frei von Abzeichen, Neshua das linke Vorderbein. Die drei übrigen Beine tragen weisse Stiefel. Am Kopf sind die Abzeichen aber praktisch gleich:
  

 

Was ist das?

Nijis Mähnenkamm, zwischen den Ohren hindurch fotografiert.

 

Am dritten Lebenstag:

 



am ersten Lebenstag. Die Beine sind sich noch nicht ganz gewohnt, das Körpergewicht zu tragen und sind etwas geschwollen.


der erste Morgen

13. April 2008, 0030 Uhr

Endlich ist er da! Am 13.4.08 um 0030 Uhr gebar Suunah still und leise ihr langersehntes Fohlen. Natürlich ist es (schon wieder) ein Hengst, das scheint bei uns ja die Regel zu sein...

Nachdem wir den ganzen Samstag gespannt auf die Geburt warteten und schliesslich um Mitternacht beschlossen, nach einem Bad ins Bett zu gehen, trickste uns Suunah ganz fies aus! Um 2400 Uhr noch keinerlei Anzeichen von gebären wollen und um 0050 Uhr lag der kleine Cremello Niji (sprich Nitschi) schon da! Es soll einfach nicht sein, dass wir dabei sind...

Nach anfänglichen Startschwierigkeiten (er war unheimlich zutraulich, liess sich überall streicheln und kämmen, fand uns interessanter als seine Mutter) ist er nun doch nach 3 Tagen zu einem richtigen Fohlen geworden: er findet streicheln nicht mehr so toll und bleibt nun lieber bei Suunah als bei Neon oder uns. So muss es doch sein!

 

 

 

Nach oben